Er beschreibt dort, dass er gemeinsam mit Markus H.

Er beschreibt dort, dass er gemeinsam mit Markus H. am 1.6. bei Walter Lübcke gewesen sei und sich aus der Waffe in der Hand von Markus H aus Versehen der Schuss gelöst haben soll. Sein vorheriges Geständnis hätte er auf Anraten seines damaligen RA Dirk Waldschmidt abgelegt.